Praxis anrufen: 0 94 28 / 90 20 19

Allergie-Zeit

Wie erkenne ich Heuschnupfen?

Pollenallergiker reagieren überempfindlich auf eigentlich harmlose Stoffe, sogenannte Allergene. Eine Pollenallergie kann sich auf die Schleimhäute, die Augen und die Atemwege auswirken und kann je nach Schweregrad der jeweiligen Allergie zu folgenden Beschwerden führen:

  • Augen: Jucken, Tränen, gerötete Augen, geschwollene Bindehäute
  • Nase: Jucken, Nießreiz, Fließschnupfen oder verstopfte Nase
  • Atemwege: Halskratzen, Husten, Schleimbildung, Atemnot, Asthma bronchiale
  • Haut: Rötung, Quaddeln, Juckreiz
  • Allgemeinsymptome: Kopfschmerzen, eingeschränktes Geruchs- und Geschmacksempfinden, Erschöpfung, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Magen-Darm-Beschwerden, Schlafstörungen

Worauf bin ich allergisch?

Um herauszufinden auf welche Art von Pollen Sie allergisch sind, vergleichen Sie das Auftreten ihrer Symptome mit einem Pollenflugkalender oder verfolgen Sie die Pollen Warndienste in den Medien. Lassen sie einen Allergietest durchführen (auch bei uns in der Praxis möglich)!

Was sind Kreuzallergien?

Es gibt Allergien auf bestimmte Lebensmittel, Kräuter und Gewürze als sogenannte „Begleitallergien“ zu Pollenallergien. Beim Genuss von entsprechenden Lebensmitteln kann es in der Folge zu Bauchschmerzen, Übelkeit, Blähungen und Durchfall kommen.

Praktische Tipps für daheim:

Lüften Sie in ländlichen Regionen zur Pollenflugzeit abends, da zu dieser Zeit die Pollenkonzentration in der Luft am niedrigsten ist. Besorgen Sie sich Pollenschutzgitter für die Fenster und wechseln Sie den Pollenschutzfilter im Auto regelmäßig. Legen Sie die am Tag getragene Kleidung nicht im Schlafzimmer ab und spülen Sie abends die Haare aus! Trocknen Sie die Wäsche während der Pollenflugzeit nicht im Freien!

Wie kann meine Allergie behandelt werden?

Behandeln Sie bei Symptomen ihre Allergie, sonst besteht die Gefahr einer Verschlimmerung und der Entwicklung eines allergischen Asthmas. Es gibt antiallergische Augentropfen, Nasensprays, Asthmasprays und Tabletten. Wenn diese Therapie nicht ausreichend ist, kann auf Medikamente mit Kortison umgestellt werden. Denken Sie auch über eine Hyposensibilisierung nach, da diese oft zu einer langfristigen Linderung der Beschwerden führen kann. 

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Online Termin vereinbaren

FFP2 Maske bei Infekten

Seit 08.04. entfällt die Maskenpflicht nun auch in Arztpraxen. Um unsere Risikopatienten zu schützen bitten wir bei Infekten (Husten, Schnupfen, Halsweh, Durchfall, Erbrechen, Fieber) weiterhin um telefonische Voranmeldung.

Bitte erscheinen Sie bei Anzeichen eines Infekts auch weiterhin mit FFP2 Maske zum Termin!

Unsere Praxis ist
aktuell geschlossen.

12.02. bis 16.02.2024

Rezeptbestellungen werden während dieser Zeit nicht bearbeitet.

Unsere Vertretung:

Drs. Zollner & Schlögl Steinach

Tel: 0 94 28 / 94 97 50

Drs. Schreiber & Bauer Parkstetten

Tel: 0 94 21 / 84 55 0

Cookie Consent mit Real Cookie Banner